Fakultät Informatik

23.10.2010

Die TUM-Informatik auf den Münchner Wissenschaftstagen

Workshop und Marktstände der Wissenschaft

Am 23.-26. Oktober finden die Münchner Wissenschaftstage statt. In diesem Jahr ist der Schwerpunkt Energie. Die Fakultät für Informatik der TUM ist bei den „Marktständen der Wissenschaft“ vertreten und bietet einen Workshop für Schüler/innen an:


Workshop für Schüler/innen
Energieinformatik

Termin Montag, 25. Oktober, 10 Uhr, 2-stündig. Ort TU München, Fakultät für Informatik, Boltzmannstraße 3, Garching, Pforte. Für Oberstufe Gym, FOS, BOS. Anmeldung Nastaran Matthes, nastaran.matthes@in.tum.de

Wie kann Informatik für die Realisierung von umweltfreundlichen Technologien eingesetzt werden? Kann der Energieverbrauch in Elektrofahrzeugen optimiert werden? Worum geht es bei dem Begriff „Grünes Navigationssystem"? Welche Modelle und Algorithmen werden für effiziente Elektromobilität eingesetzt? Der Forschungsbereich Energieinformatik in der Fakultät für Informatik der TUM beschäftigt sich mit Aspekten von Informatik und Energie, mit einem Fokus auf Elektromobilität und Energiespeicherung. In dem Workshop werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über den aktuellen Stand der Forschung in diesem Bereich informiert.


Marktstand der Wissenschaft
Energy meets IT

Dezentrale Energieversorgung durch Smart Grids Der Wandel von zentralen Großkraftwerken hin zu vielen dezentrale Ressourcen schonenden Kleinstkraftwerken erfordert eine IT-Infrastruktur, die die Stabilität des Energienetzes sicherstellt. Im Forschungsprojekt SPES 2020 wurde eine prototypische Umsetzung eines derartigen Smart Grids entwickelt.
TU München, Institut für Informatik; Stadtwerke München
Ort: LMU, Lichthof


Marktstand der Wissenschaft
Cyber! Physical! Systems!

Computer, die ehemaligen Schreibtischtäter, erobern die Welt draußen. Der ausgestellte Quadrocopter etwa erkundet selbstständig unbekannte Gebiete. Geistlose Geräte werden smart und vernetzt. Wissenschaftler nennen sie Cyber-Physical Systems und feilen an einer Nationalen Forschungsagenda.
TU München; fortiss; acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
Ort: LMU, Lichthof


Weitere Informationen